We've updated our Terms of Use. You can review the changes here.
/
1.
2.
3.
4.

about

attenuation circuit ° ACUF 1002 ° 2022
attenuationcircuit.de ° attenuation-circuit@web.de

photos by Dan Penschuck (feindesign.de)
design by EMERGE
***
nouvelleslecturescosmopolites.bandcamp.com
eisenlager.net
eisenlager.bandcamp.com
occupiedhead.bandcamp.com
wilfriedhanrath.bandcamp.com

***

the THING series is open for submissions
please check details here:
emerge.bandcamp.com/album/open-call-thing-4-way-split-cd-series

previous releases in the THING series:

b°tong I EMERGE I If, Bwana I Gerald Fiebig
emerge.bandcamp.com/album/thing
released January 30, 2022

In 2022, attenuation circuit starts a new series of four-way split albums called THING. The aim is to provide a medium for exchange and presentation of a great variety of artists. As each artist spreads the copies to their network, listeners also get to know the other artists featured on the same disc. The title references the fact that the CDs are physical objects – things! – but also refers to the 'thing' or 'ding' in old Norse and other Germanic languages, which designates the place of a popular assembly or the assembly itself and thus alludes to the 'meeting-place' character of the albums on (or around) which the four artists and their audiences meet, if only virtually.

With the second instalment of the THING series, attenuation circuit presents four artists that offer their various, but always rather deep and spacious takes on ambient. EISENLAGER have previously released download albums on attenuation circuit; both Occupied Head and Wilfried Hanrath have released on the label and were also featured live at attenuation circuit's “re:flexions sound-art” festival. In addition to these three German-based artists, Nouvelles Lectures Cosmopolites from France make their first appearance on the label with their contribution to this compilation. A continuous presence in the international experimental music underground for decades, Julien ASH of NLC first inspired label head Sascha Stadlmeier to open attenuation circuit – up until then only a release platform for his own music – to other artists in 2010. Therefore, attenuation circuit is very happy to welcome Nouvelles Lectures Cosmopolites to the label roster with this new track in their new duo line-up of Julien ASH and Alois L., which started in 2021 after NLC had stopped their activity for more than a decade.

File under: drone, ambient

-----

BAD ALCHEMY

Mir fliegen da aus Augsburg die Dinger nur so um die Ohren. Der Startschuss der THING-Reihe ist kaum verhallt, folgt schon das zweite Thing (ACUF 1002, CDr), auf dem Nouvelles Lectures Cosmopolitesmit 'This Silent World', Eisenlager mit 'Korea Kraut Rock', Occupied Head mit 'No Insurmountable Barrier' und Wilfried Hanrath mit 'Fadae (edit), Guitar Manipulations' sich eine Stunde vierteln. Julien Ash ist, seit er mir – zusammen mit Angustére – vor 30 Jahren die 2 kg-Betonpyramide „Schizolithe“ zugeworfen hat, mein stiller Zimmergenosse. Nach einer ganzen Weile der Inaktivität ist N.L.C. seit 2021 wieder sein Füllhorn an Sound. Hier mit Aloïs L. an der Seite und einem pulsenden Andrang zwitschernder, pfeifender, quarrender Laute. Einem perkussiv und dröhnend durchwirkten, aus Naturklang geschroteten Immerso, mal leiser, mal dichter, aber doch durchwegs als Mühle, die sich beruhigend dreht. Norbert Kutz, seit 1999 soundoholisch-obsessiv unterwegs, hat mit seinen mit Herzblut und Lebenswirklichkeit getränkten Klangtagebüchern, bei denen er – Goethe, Christiane F., Klatsch-Promis, Psychiatrie, Pandemie, you name it – alles Mögliche streift, zu AC gefunden und träumt dabei von Industrial Girls, die für sowas schwärmen. Zwischen Detonationen, heulenden Wooshes und hallenden Kaskaden lässt er einen Bohrer bohren, Walküren reiten, Pauken wirbeln, Klassikradio dudeln, Mädels kreischen, koreanisch reden, Raben krähen, einen Schlager schmachten, Gelächter ertönen, Elektropop grooven, kein Rock, aber sehr schön surreal gekrautet. Dieter Mauson schuf einen Dreamscape aus dunkel flötenden Drones, pfeifenden, schleifenden Spuren, eisernen und vibrierenden Tönungen, stürmischem Glissando. Gegen das Unheimliche gibt es keine Barrikade. Hanrath, Mausons letztes Jahr 64 gewordener Wuppertaler Partner in Die Abbilder, war auch schon Remix-Stoffgeber für Eisenlager und mit Gordon Wray & Antonella Eye Porcelluzzi sowie seinem „The Man Who Sailed to the Moon“ und „In Through the Outdoor“ ebenfalls schon AC-fiziert. Sein Gitarrensound saust und dröhnt wie ein heißer Wind, der Free Access and Diversity for All and Everyone fordert.Mir fliegen da aus Augsburg die Dinger nur so um die Ohren. Der Startschuss der THING-Reihe ist kaum verhallt, folgt schon das zweite Thing (ACUF 1002, CDr), auf dem Nouvelles Lectures Cosmopolitesmit 'This Silent World', Eisenlager mit 'Korea Kraut Rock', Occupied Head mit 'No Insurmountable Barrier' und Wilfried Hanrath mit 'Fadae (edit), Guitar Manipulations' sich eine Stunde vierteln. Julien Ash ist, seit er mir – zusammen mit Angustére – vor 30 Jahren die 2 kg-Betonpyramide „Schizolithe“ zugeworfen hat, mein stiller Zimmergenosse. Nach einer ganzen Weile der Inaktivität ist N.L.C. seit 2021 wieder sein Füllhorn an Sound. Hier mit Aloïs L. an der Seite und einem pulsenden Andrang zwitschernder, pfeifender, quarrender Laute. Einem perkussiv und dröhnend durchwirkten, aus Naturklang geschroteten Immerso, mal leiser, mal dichter, aber doch durchwegs als Mühle, die sich beruhigend dreht. Norbert Kutz, seit 1999 soundoholisch-obsessiv unterwegs, hat mit seinen mit Herzblut und Lebenswirklichkeit getränkten Klangtagebüchern, bei denen er – Goethe, Christiane F., Klatsch-Promis, Psychiatrie, Pandemie, you name it – alles Mögliche streift, zu AC gefunden und träumt dabei von Industrial Girls, die für sowas schwärmen. Zwischen Detonationen, heulenden Wooshes und hallenden Kaskaden lässt er einen Bohrer bohren, Walküren reiten, Pauken wirbeln, Klassikradio dudeln, Mädels kreischen, koreanisch reden, Raben krähen, einen Schlager schmachten, Gelächter ertönen, Elektropop grooven, kein Rock, aber sehr schön surreal gekrautet. Dieter Mauson schuf einen Dreamscape aus dunkel flötenden Drones, pfeifenden, schleifenden Spuren, eisernen und vibrierenden Tönungen, stürmischem Glissando. Gegen das Unheimliche gibt es keine Barrikade. Hanrath, Mausons letztes Jahr 64 gewordener Wuppertaler Partner in Die Abbilder, war auch schon Remix-Stoffgeber für Eisenlager und mit Gordon Wray & Antonella Eye Porcelluzzi sowie seinem „The Man Who Sailed to the Moon“ und „In Through the Outdoor“ ebenfalls schon AC-fiziert. Sein Gitarrensound saust und dröhnt wie ein heißer Wind, der Free Access and Diversity for All and Everyone fordert.

badalchemy.de

credits

released February 8, 2022

license

tags

about

EISENLAGER Germany

EISENLAGER
Dr. Drone, Diaries Of An Emo Outcast Junkie since 1999 weltfremd
linktr.ee/EISENLAGER
Cinematic Avantgarde Experimental and Ambient Sounds
midnightradio compilation midnightradiocompilation.bandcamp.com
hippiesland.de/projekt_eisenlager
... more

contact / help

Contact EISENLAGER

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like THING, you may also like: