We've updated our Terms of Use. You can review the changes here.
/
1.
Ohr 1 21:55
2.
Ohr 2 21:13
3.
Ohr 3 21:06

about

recorded by LAVATONE and EISENLAGER 2020/2021
in Amarillo and Dortmund
Photo by Elisha Terada on Unsplash
artwork by EISENLAGER
lavatone.bandcamp.com
linktr.ee/Lavatone
eisenlager.bandcamp.com
midnightradiocompilation.bandcamp.com
www.eisenlager.net
www.blauhauch.de
+
Ohr war ein zwischen 1969 und 1973 aktives deutsches Plattenlabel im Vertrieb der Metronome, das eine Pionierrolle in der Verbreitung des so genannten Krautrocks spielte. Gründer (gemeinsam mit Peter Meisel), maßgeblicher Macher und Produzent war der Musikjournalist und Konzertveranstalter Rolf-Ulrich Kaiser. Einige der wichtigsten national und international bekannten deutschen Rockbands wie zum Beispiel Tangerine Dream, Embryo, Guru Guru und Ash Ra Tempel erhielten ihren ersten Schallplattenvertrag bei Ohr. Insgesamt erschienen 33 Langspielplatten (davon fünf Doppel-LPs) und zwölf 7-Inch-Singles auf dem Ohr-Label. Ab 1973 in Kosmische Kuriere (und später nochmals in Kosmische Musik) umbenannt, erschienen unter vertraglich oft ungeklärten Umständen weitere LPs unter der Regie Kaisers.
In den ausgehenden 1960er Jahren sahen sich viele große Schallplattenfirmen (Major Labels) durch den explosionsartig wachsenden Rockmusik-Markt veranlasst, neue „progressive“ Labels für diesen noch sehr speziellen Markt ins Leben zu rufen (zum Beispiel EMI mit dem Label Harvest Records und Philips mit Vertigo Records, beide 1969). Das Metronome-Label erhielt mit Ohr die Chance, speziell deutsche Gruppen zu vermarkten. Der Kölner Musikjournalist Rolf-Ulrich Kaiser, der bereits 1968 die sehr erfolgreichen „Internationalen Essener Songtage“ mitveranstaltet hatte, griff auf seine hier sowie zuvor beim Burg-Waldeck-Festival gemachten Erfahrungen und Künstler-Kontakte zurück und veröffentlichte nach Produktionsbeginn im Spätjahr 1969 in schneller Folge eine Serie herausragender Schallplatten, deren künstlerischer Wert oft erst Jahre oder Jahrzehnte später erkannt wurde. Chefdesigner des neuen Underground-Labels war der Mainzer Grafiker Reinhard Hippen, den Kaiser ebenfalls seit den Burg-Waldeck-Festivals kannte; als Toningenieur wurde zunächst Dieter Dierks und danach der legendäre Conny Plank verpflichtet.

Viele der Originalausgaben der Ohr-Langspielplatten zählen mittlerweile unter Sammlern zu gesuchten Raritäten.
de.wikipedia.org/wiki/Ohr_(Plattenlabel)

credits

released May 7, 2021

license

tags

about

EISENLAGER Germany

EISENLAGER
Dr. Drone, Diaries Of An Emo Outcast Junkie since 1999 weltfremd
linktr.ee/EISENLAGER
Cinematic Avantgarde Experimental and Ambient Sounds
midnightradio compilation midnightradiocompilation.bandcamp.com
hippiesland.de/projekt_eisenlager
... more

contact / help

Contact EISENLAGER

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Ohr, you may also like: